Neophytenarme Zone:
Fachtagung invasive Neophyten 2019

Mit Unterstützung des Vereins Smaragdgebiet und diversen anderen Organisationen wird die Biodiversia GmbH am 26.6.2019 (Vormittag, Anfang Nachmittag) eine zweite Fachtagung im Bereich der invasiven Neophyten durchführen.

Diesmal steht das Smaragdgebiet als eine von vier Teilregionen der «neophytenarmen Zone nördliche Napfausläufer» im Vordergrund. Hier wurde seit 2006 sehr viel gegen die exotischen Problempflanzen unternommen und es verbleiben vor allem hartnäckige Neophyten-Bestände am Übergangsbereich verschiedener Zuständigkeiten: So zum Beispiel ein sich weiter ausbreitender Japan Knöterich-Bestand im Übergangsbereich einer Kantonsstrasse mit parallel fliessendem Bach und angrenzendem Wald. Ganz im Sinn des Pilotmanagementplans für das Smaragdgebiet sollen die verbleibenden Problemstellen über den Abgleich des Wissenstands (inkl. Invasiv-App) aller Beteiligten, über moderierte Tischgespräche zu den verschiedenen Problemzonen und über gemeinsame Besichtigungen am Nachmittag konkret angegangen werden. Allgemeines Ziel bleibt die Bewahrung der einheimischen, vielfaltigen Pflanzenbestände.

Japan Knöterich-Bestand und vielfältiger Pflanzenbestand. Fotos Werner Stirnimann

Links: Japan Knöterich-Bestand. Rechts: Vielfältiger Pflanzenbestand.

 

Hier finden Sie den ganzen Rückblick zur Neophyten-Tagung 2018: www.smaragdoberaargau.ch

Während mehr als 12 Jahren erarbeitet: «Neophytenarmen Zone» in den nördlichen Napfausläufern (gelb eingefärbt)

Die neophytenarmen Zone in den nördlichen Napfausläufern

Weitere Informationen:
www.bafu.admin.ch
lawa.lu.ch/njf/lebensraeume/neobiota
www.smaragdoberaargau.ch
www.biodiversia.ch
www.lebendigesrottal.ch

Für weitere Auskünfte:
Werner Stirnimann, Biodiversia GbmH, 4901 Langenthal, 062 923 50 83,